Erektionsstörung

Als Erektionsstörung wird die Unfähigkeit, eine für den Geschlechtsverkehr ausreichende Erektion zu erzielen und zu erhalten, bezeichnet. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird auch der Begriff Impotenz verwendet, was allerding nicht korrekt ist. Mediziner sprechen von Erektiler Dysfunktion. Ein Mann mit Erektionsstörungen erreicht häufig keine ausreichende Steifheit des Penis zur Durchführung eines Geschlechtsverkehrs oder er kann die Erektion nicht ausreichend lang erhalten. Passiert dies nur einmal oder sehr selten, beispielsweise in besonderen Situationen wie extremer Müdigkeit, Stress oder nach viel Alkohol, ist dies noch lange kein Grund zur Panik. Die meisten Experten sind sich einig, dass man erst dann von einer Erektionsstörung ausgeht, wenn diese wiederholt und häufig auftritt.


Weitere erotische Begriffe mit Anfangsbuchstaben:

A    B    C    D    E    F    G    H   I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


Bist Du 18 Jahre oder älter? Diese Seite bietet erotische Inhalte. Personen unter 18 Jahres ist es untersagt, diese Seite zu betreten.