Halsbänder sind aus Leder, Gummi oder Metall und können dem Partner um den Hals gelegt werden. Im D/S-Bereich hat ein Halsband in erster Linie symbolischen Charakter. Das Tragen eines solchen signalisiert, daß der Träger zum einen submissiv also unterwürfig ist und zum anderen das er einen Besitzer hat. Dies wird auch als Collar bezeichnet. Meistens weisen die Halsbänder einen sogenannten D-Ring auf, der klar die Ausrichtung bzw. die Rolle des Trägers anzeigt. Sprich, der Träger ist passiv, submissiv bzw. devot. Aber natürlich hat dieser D-Ring auch eine funktionelle Bedeutung. An solch einem Ring kann man Karabinerhaken befestigen, welcher gute Dienste beim Dingfestmachen des Partners leistet. Halsbänder ohne D-Ring werden durchaus auch von Aktiven oder Dominanten getragen.