Die Gräfenberg-Zone, oder Gräfenberg-Ring auch G-Zone, G-Punkt oder G-Spot, wird als eine erogene Zone in der Vagina beschrieben. Sie ist nach Ernst Gräfenberg benannt, einem deutschen Arzt, der 1950 in einem Artikel von einer „erogenen Zone in der vorderen Vaginalwand, entlang der Harnröhre, die bei sexueller Stimulation anschwillt“, schrieb. Die Gräfenberg-Zone als anatomisch klar umschriebene und regelhafte Struktur wird heute wissenschaftlich angezweifelt und von den meistenLies mehr

Ein Gag ist ein Ballknebel, mit dem der Mund eines Menschen geknebelt werden kann. Damit soll dem Partner das Reden unmöglich gemacht werden. Bei solchen Praktiken besteht auch Erstickungsgefahr, deshalb sollte der Partner nie unbeaufsichtigt bleiben.Lies mehr

Steht für eine Sexpraktik, bei der eine Frau mit zwei oder mehr Männern zusammen ist. Am geläufigsten ist die Bezeichnung für den flotten Dreier mit zwei Männern. Der Begriff leitet sich vermutlich vom englischen Gang bedeutet Bande und Bang bedeutet bumsen ab, gewissermaßen eine Frau, die es mit einer BandeLies mehr

Bezeichnung für Schwule Männer im englischen Sprachraum. In den USA gibt es auch die Bewegung Gay Liberation, bedeutet soviel wie homosexuelle Befreiung. Diese Menschen fordern in einer heterosexuellen Gesellschaft das die Menschen liberaler sind. Ausserdem wird gefordert das man heiraten darf und das die homosexuelle Partnerschaft genau so anerkannt wirdLies mehr

Die Gebärmutter oder lat. der Uterus (lat. uterus, matrix; griech. mētra, hystera, delphys; mittelhochdt. bërmuoter und kurz muoter) ist der Teil der weiblichen Geschlechtsorgane, in dem sich nach einer Empfängnis die befruchteten Eizellen beziehungsweise die embryonalen Frühstadien (Blastozysten) einnisten und zum geburtsreifen Fötus heranreifen. Die Befruchtung findet hingegen im Eileiter statt. Die Gebärmutter ist durch eine ausgeprägte Muskelschicht außerdem an der Austreibung des Kindes unter der Geburt beteiligt.Lies mehr

Ein Wort aus dem Mittelalter, wo es kraftvoll, lustig oder fröhlich bedeutete. Heute gehört dieses Wort zur Umgangssprache von Jugendlichen, aber auch viele Erwachsene benutzen es gern. Es bezieht sich sowohl auf geschlechtliche Erregtheit als auch auf die begeisterte Beschreibung von Gegenständen, Handlungen oder Erlebnissen.Lies mehr

Japanische Frauen, deren Aufgabe darin besteht, männliche Gäste zu unterhalten. Die Geisha ist auf keinen Fall eine Prostituierte. Das Erscheinungsbild der Geisha wird geprägt von schöner Kleidung, ausgezeichneter Kenntnis, guter Sitten und einer Fähigkeit zur intelligenten und inhaltsreichen Unterhaltung. Auch mit Gesang, Tanz und Musik kann die Geisha den GastLies mehr

Auch Ben-Wa-Bälle, Liebeskugeln, Ruck-Zuck-Orgasmuslust oder Rino Tama. Ballspiel für die Geisha in uns Frauen. Orgasmuskugeln sind ein uraltes Erotikspielzeug aus Japan, denn die Frauen aus dem Land der Toyotas wussten schon immer, wo es langgeht in Punkto Höhepunkt. Die Erregungskugeln kommen paarweise daher und werden durch eine Schnur zusammengehalten. DieLies mehr

Aus dem Engl. gender heist so viel wie Geschlecht, to bend heist soviel wie verbiegen. In Rollenspielen nehmen Menschen gerne die Rolle des anderen Geschlechtes ein bzw. wechseln hin und her. Der Wunsch mal in die Rolle des anderen Geschlechts zu schlüpfen ist grösser als man denkt. Am besten siehtLies mehr

Wechsel der Geschlechter in einem Spiel. Dabei werden von Frauen meist Rollen von starken coolen Männern angenommen. Männer bevorzugen da eher die Rolle des leichten Mädchen oder der unnahbaren Diva. Es soll meist mehr eine Persiflage sein um zu zeigen was stört mich am anderen Geschlecht.Lies mehr

Gemeint ist der Gipsabdruck der Genitalien meist um es dem Partner zu schenken. Es gibt im Handel Pakete in denen alles nötige angeboten wird um einen solchen Abdruck selber zu fertigen und auch dementsprechend zu dekorieren etwa als Kerzenhalter. Es ist auch möglich den Genitalabdruck aus Schokolade zu fertigen, süsserLies mehr

Medizinische Bezeichnung für die Geschlechtsorgane von Mann und Frau. Man unterscheidet dabei die inneren und die äusseren Genitalien. Die inneren Genitalien der Frau, Gebärmutter, Eierstöcke und Eileiter. Beim Mann, Prostata und Samenbläschen.Lies mehr

Genitallifting ist eine operative Korrektur hängender oder erschlaffter Schamlippen. Patientinnen sind vor allem Frauen ab Mitte 30 und aufwärts. Hauptgrund für ein Genitallifting, nach der Geburt, eines oder mehrerer Kinder, sind die Damen im Intimbereich nicht selten etwas geweitet, die Schamlippen hängen. Dünne Schamlippen können ebenfalls aufgebaut und auch dieLies mehr

Greisenliebe, von griech. Wort geron das soviel wie Greis bedeutet, abgeleitet. Bezeichnung für die Liebe zu einem erheblich älteren Partner. Den Gerontophilen reizen sehr viel ältere Partner. Gerontophilie kommt äußerst selten vor, und meist spielen eher materielle Gründe eine Rolle, wenn etwa eine sehr junge Frau eine Partnerschaft mit einemLies mehr

Hierbei handelt es sich um ein Schlaginstrument. Es gibt verschiedene Arten der Gerte wie etwa die kurze Springgerte mit einem schmalen Lederlappen oder die lange Dressurgerte, an deren Ende sich ein geflochtener Riemen befindet.Lies mehr

Geschlechtsmerkmale sind die Eigenschaften, die bei den Geschlechtern einer Tierart unterschiedlich ausgeprägt sind. Es gibt primäre, sekundäre und tertiäre Geschlechtsmerkmale. Primäre Geschlechtsmerkmale sind die Geschlechtsorgane, die vornehmlich der direkten Fortpflanzung dienen, wie z. B. Vulva, Vagina,die Ovarien, Uterus, Hoden, Nebenhoden, Samenwege und der Penis. Sie sind bei Säugetieren und beim Menschen schon bei der Geburt vorhanden. Sekundäre Geschlechtsmerkmale sind nicht unmittelbar für die geschlechtliche Fortpflanzung notwendige physische Merkmale. Sie entwickeln sich durch die Geschlechtsreife. BeimLies mehr

Man unterscheidet äußere und innere Geschlechtsorgane. Unter den äußeren Geschlechtsorganen versteht man die Vulva mit ihren verschiedenen Teilen, wie großen und kleinen Schamlippen, den Vestibulardrüsen, sowie dem Kitzler auch Klitoris genannt und dem Venushügel. Zu den inneren Geschlechtsorganen, die alle im kleinen Becken liegen, zählt man die Scheide, die Gebärmutter,Lies mehr

In dem außerhalb des Körpers gelegenen Hodensack befinden sich die beiden Hoden sowie die beiden Nebenhoden. In den beiden Hoden wird der männliche Samen gebildet und von dort in die beiden Nebenhoden transportiert. Von dort gelangt der Samen, durch die Prostata, wo er mit die Beweglichkeit vergrößernder Flüssigkeit angereichert wird.Lies mehr

Geschlechtsverkehr (auch Geschlechtsakt (von lat. actus‚ ‚Antrieb, Bewegung’), Koitus (von lat. coitus‚ ‚Zusammengehen, Begattung’), Kopulation (von lat. copulatio, ‚Verknüpfung, Verbindung’), Kohabitation (von lat. cohabitatio, ‚Beisammenwohnen’) oder Beischlaf) bezeichnet im traditionellen Verständnis die heterosexuelle Vereinigung zweier Sexualpartner, bei der der Mann den erigierten Penis in die Vagina der Frau einführt – den Vaginalverkehr. Mit der zunehmenden gesellschaftlichen Akzeptanz auch anderer sexueller Praktiken hat der Begriff des „Geschlechtsverkehrs“ beziehungsweise des „Koitus“ eine Bedeutungserweiterung erfahren und findet auch für andere „penetrative“ (lat. „eindringen“) SexualpraktikenLies mehr

Facial Cum Shot kommt aus der engl. Sprache und bedeutet auf dt. soviel wie Gesichtsbesamung. Der Samen des Mannes wird also direkt ins Gesicht gespritzt. Diese Art der Besamung kommt meist in Pornofilmen vor und ist eine verbreitete Männer-Fantasie. Frauen mögen diese Art der Besamung wohl eher nicht. Alle ModelleLies mehr

Ein weibliches Geschlechtshormon. Es ist einer der beiden Stoffe, die in der Pille sind. Das Gestagen bewirkt eine Verfestigung des Schleims im Gebärmuttereingang und beeinflußt den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut.Lies mehr

Dildos aus Glas erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit. Die Produkte werden aus hochwertigsten Laborgläsern, die aus dem medizinisch-technischen Bereich stammen, gefertigt. Das mundgeblasene Hartglas wird in einem Wärmeprozess entspannt, wodurch es seine extreme Festigkeit und Härte gewinnt. Im analen oder vaginalen Gebrauch kann der Glasdildo nicht zerstört werden. Die DildosLies mehr

Eine Substanz, die das Eindringen des Penis in den Körper des Geschlechtspartners meist Vagina oder dem Anus vereinfachen soll. Die Anwendung von Gleitmitteln ist sehr zu empfehlen, bei Sextechniken wie Analverkehr oder Fisting. Damit es nicht zu Verletzungen kommen kann, ist darauf zu achten, dass das Gleitmittel wasserlöslich ist! Mittel,Lies mehr

Besonders häufig verwendetes Wort für das männliche Geschlechtsorgan. Das Glied besteht aus dem Schaft und der Eichel, der empfindlichsten Stelle am männlichen Körper, die häufig von einer Vorhaut bedeckt ist. Im Inneren verläuft die Harnröhre zur Spitze der Eichel. Sie ist umgeben von drei Schwellkörpern. Wenn diese sich mit BlutLies mehr

Der Gogo-Tanz ist ein Showtanz und dient in Diskotheken zum Anheizen der Stimmung und zur Animation. Aber auch in Musikvideos kommen Gogotänzer zum Einsatz. Gogotänzer sind im Gegensatz zum Strip nicht zum Anfassen da obwohl sie sehr knapp und sexy gekleidet sind.Lies mehr

Engl. Wort für Spiele mit Urin.”Urinspiele werden gerne als Demütigungsspiele eingesetzt. Hierbei kann es sich je nach Vorliebe um Anpinkeln des Körpers, des Gesichts oder auch Trinken des fremden Urins handeln. “Je mehr Flüssigkeit der Spender zu sich genommen hat, desto neutraler ist der Geschmack von Urin. Er ist dannLies mehr

Gonorrhoe, genannt Tripper, ist eine Geschlechtskrankheit, die durch die Bakterien Neisseria gonorrhoeae, auch Gonokokken genannt, ausgelöst wird. Beschwerden bei Männern: Die ersten Beschwerden sind brennende Schmerzen beim Wasserlassen. Wenn es besonders schlimm ist, fühlt es sich so an als ob sich Glassplitter in der Harnröhre befänden. Ausfluss aus der Harnröhre.Lies mehr

Hierbei handelt es sich um spontane und ungekünstelt gedrehte Videosexstreifen die Anfang der 90er Jahre gemacht wurden. Als Erfinder gilt John Stagliano alias Buttman. Dieser drehte diese Filme mit Rocco Siffredi in den USA. Inhalt dieser Streifen war Gonzo-Film roher, animalischer Sex mit hübschen Girls aus Amerika und Europa. GedrehtLies mehr

Medizinischer Fachausdruck für Schwangerschaft.Lies mehr

Die Befriedigung der Lust ausschliesslich an schwangeren Frauen. Besonders reizen den Fetischisten der angeschwollene Bauch der Schwangeren und die Vorstellung des heranwachsenden Kindes darin. Schwangerschafts-Fetischisten haben nur selten Gelegenheit, ihre Neigung auch mit Hilfe des Geschlechtsverkehrs auszuleben. Häufig befriedigen sie sich selbst mit Fotos oder Filmen von Schwangeren. Psychologisch gesehenLies mehr

Analverkehr, Zuordnung eventuell mitbedingt durch die hochangesehene Stellung von Partnerschaften zwischen Männern in der AntikeLies mehr

Gruppensex ist eine Sexualpraktik, an der mehr als zwei Personen beteiligt sind. Haben drei Personen Sex miteinander, nennt man dies eine Triole oder umgangssprachlich auch einen „flotten Dreier“. Gruppensex wird oft als Partnertausch zwischen zwei oder mehreren Paaren praktiziert. Zu Gruppensex kommt es häufig auf Swingerpartys und in eigens dafür eingerichteten Swingerclubs. Eine besondere FormLies mehr

Gummi-Fetischismus ist eine der am verbreitesten Erscheinungsform des Materialfetischismus. Für aktive und passive Gummifans ist der Hautkontakt zu Gummikleidung und vor allem Wäschestücken stark lustbetont. Für masochistisch veranlagte Gummifans ist die Einzwängung des gesamten Körpers in eine Art Gummihaut besonders reizvoll. Das damit verbundene Gefühl des Beengtsein und der engenLies mehr

Aufblasbare dem Menschen nachempfundene Puppen. Diese Puppen gibt es sowohl mit männlichen wie weiblichen Geschlechtsorganen. Dabei werden diese originalgetreu nachempfunden. Auch alle anderen Körperöffnungen sind möglichst echt integriert. Es gibt eine sehr grosse Auswahl an Modellen. Die Puppen sind lebensgross und dienen der Selbstbefriedigung.Lies mehr

Ist ein Stuhl den man in Frauenartztpraxen findet und heist Gynäkologischer Stuhl. Aber auf dem Stuhl lassen sich auch sehr gut männliche Patienten untersuchen. Dadurch das man den devoten Patienten anbinden kann, ist für ihn das Gefühl des Ausgeliefert sein sehr reizvoll.Lies mehr

Hierbei handelt es sich um einen speziellen Stuhl für Untersuchungen beim Frauenarzt. Allerdings wird dieser Stuhl im Bereich Kliniksex und Doktorspiele sehr gern benutzt um demütigende Untersuchungen durchzuführen. Der Stuhl bietet die Möglichkeit den Patienten anzuschnallen und durch die enorme Spreizung der Beine können die Genitalien bearbeitet oder untersucht werden.Lies mehr

Unter einer Gynäkomastie versteht man eine gutartige ein- oder beidseitige Vergrößerung der männlichen Brustdrüse den sogenannten Drüsenkörper. Sie ist keine eigenständige Erkrankung, sondern ein Symptom, das auf eine hormonale Störung hinweist. Von dieser echten Gynäkomastie unterscheidet man die Pseudogynäkomastie oder die Lipomastie, einer Vergrößerung der Brust durch Fett. Hierbei istLies mehr

Eine Gynander ist eine Frau, die viele männliche Wesensmerkmale aufweist. Dazu gehören Bartwuchs, tiefe Stimme, kräftige unweibliche Statur oder das nicht Vorhandensein von Brüsten. Das alles muss nicht angeboren sein, sondern kann vor allem bei Sportlerinen durch die Einnahme von anabolen Steroiden geschehen.Lies mehr