Das Ziel bei Doktorspielen ist immer eine umfassende Untersuchung. Diese soll unangenehm für den devoten Patienten sein. Mit Vorliebe finden solche Untersuchungen in einem Gynäkologischen Stuhl statt. Der dominante Partner tritt dabei als Doktor oder Krankenschwester auf und hat durch die Spreizung der Beine besonders freien Zugang auf die Geschlechtsorgane. Teil des Kliniksex.